Super Mario World: Return to Dinosaur Land

Wenn man sich im Netz auf die Suche nach empfehlenswerten Romhacks macht, landet man früher oder später beim Hack Super Mario World: Return to Dinosaur Land von RAGB. Der Hack ist nahezu vollständig Vanilla und erzählt von der Rückkehr Marios ins Dinosaur Land und… wie sollte es anders sein, Princess Peach und Yoshi sind verschwunden. Also macht Mario sich wieder auf, um alle zu retten. Obwohl der Hack aus dem Jahr 2006 ist, ist er vorzüglich umgesetzt. Es gibt 59 Exits, ist also im Vergleich zum Original (96 Exits) relativ kurz, besticht aber durch einige nette Neuerungen. 

Es gibt zwei vollständig neue Themenwelten. Welt 4 – Frozen Valley, mit einer anspruchsvollen vertikalen Welt, in der man den Gipfel eines ziemlich rutschigen Hügels erhüpfen muss, außerdem ein Eisschloss und inklusive Bosskampf auf Eis und  & Welt 6 Urchin Ocean mit ausschließlich Unterwasserwelten und dem obligatorischen Geisterschiff. In vielen Leveln gibt es kleine Rätsel und viele versteckte Exits, außerdem einige P-Switch Palaces.  

Insgesamt ist der Hack relativ einfach, kurzweilig und gut was für jeden, der Zwischendurch ein neues SMW Abenteuer erleben möchte.

Mein Reise durch die Welt der Super Mario World Romhacks

Ich bin ja ein großer Fan von Super Mario World, dem Klassiker auf dem SNES. Erst vor kurzem habe ich aber die Super Mario World Rom Hacks entdeckt, also von Fans angepasste Versionen des Spiels. Wirklich fantastisch. Die ganze Welt der SMW Hacks findet sich bei smwcentral.net

Im wesentlichen gibt es 4 Arten von Rom Hacks, die ich bisher entdeckt habe

  • Vanilla Hacks: Das sind Hacks die Grafiken, Sounds und Spielphysik im wesentlichen in Ruhe lassen und ausschließlich die Geschichte von Marios Reise auf der Suche nach Peach neu erzählen.
  • Customized Hacks: Dies sind Hacks, in denen das Spiel stark manipuliert wird. Grafiken, Sounds, und manchmal auch die Physik wird verändert. Manchmal ist nicht Mario, sondern Yoshi oder auch ganz andere Charaktere unterwegs um jemanden zu retten.
  • Kaizo: Kaizo Hacks sind eine Besonderheit, da diese extrem schwer sind. Der Name geht zurück auf den ersten Kaizo Hack Kaizo Mario World von T. Takemoto. Glaubt man Wikipedia, werden diese Hacks auch Asshole Mario genannt, ein Begriff, auf den ich bisher allerdings nur dort gestoßen bin. Jedenfalls muss man sehr geduldig sein, um einzelne Level zu schaffen und seine Fähigkeiten stetig verbessern. Rund um die Kaizo Hacks gibt es eine riesige Community bei Twitch (z.B. SMWCommunity) und Discord (z.B. die RomHack Races) und diverse Streamer, die neben Kaizo Hacks häufig auch Super Mario Maker streamen (GrandPooBear, ryukahr oder CarlSagan42 und viele viele mehr!).
  • Puzzle Hacks: Puzzle Hacks sind Rätsel, häufig kleiner One Screen Puzzle, in denen der Spieler in der richtigen Reihenfolge gegebene Items nutzen muss, um ein Level zu bestehen. Viel Geduld und eine Kenntnis von allen Item-Eigenschaften sind von Vorteil.

Ich werd hier im Blog in den kommenden Wochen bisschen zu einzelnen Romhacks schreiben, die ich in der gerade oder in der Vergangenheit mal gespielt hab. Den Anfang macht Super Mario World: Return to Dinosaur Land. Später folgen weitere Vanilla Hacks und später dann auch mal paar Kaizo Hacks. Hier muss ich aber erst noch ein wenig üben, um die Level auch alle zu schaffen.

Digitalisierung? Never!

Die schönsten Argumente gegen die Digitalisierung finden sich in diesem wunderbaren Twitter-Thread von Sophie Passmann (@SophiePassmann)

Ich hab mal ein paar wunderbare Reaktionen gesammelt.

#BrauchNenAufkleber

#MussBeglaubigtWerden

#Tippfehler

#AufkleberUndStempel

#UnterschriftDesVermieters

Was ist hier eigentlich los?

Die GroKo verabschiedet im fragwürdigsten aller Gesetzgebungsverfahren innerhalb von einem Monat das umfangreichste Überwachungsgesetz, das dieses Land jemals gesehen hat. (Stichwort: Staatstrojaner, Quellen-TKÜ, oder “Whatsapp Gesetz”). Es gilt nicht der Terrorabwehr oder Gefahren für Leib und Leben, sondern schlicht der Bekämpfung “normaler” Kriminalität. Ein Gesetz zur Terrorabwehr gibt es schon lange und heißt schlicht und nett “Online Durchsuchung”.

Ausführliches zum Gesetz im Logbuch Netzpolitik #223 und #224 (Maximale Hörempfehlung!)

Ab jetzt darf vom Staat alles gehackt werden. Nicht nur Whatsapp & Co. (de facto: das Smartphone), sondern alles was irgendwie übers Netz kommuniziert. Also auch jeder TV, Kühlschrank oder Spielzeug mit Anschluss ans Internet. Und dafür brauch er nur eines: Sicherheitslücken, vor denen uns der Staat eigentlich schützen sollte.

Das Gesetz verletzt mal eben die Grundrechte aller Bürger und nebenbei auch das IT-Grundrecht. Und der CDU fällt nichts besseres ein, als uns Bürger zu verspotten. (Bild im Original mittlerweile bearbeitet)

Die CDU macht Verfassungsfeindliche Werbung mit Einhörnern.
Lasst unsere Einhörner in Ruhe!

Leute, willkommen im Land der totalen Überwachung:

  • Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung (gestern von einem OVG vorläufig gekippt)
  • Erweiterung der Befugnisse des Bundesnachrichtendienstes (BND-Gesetz)
  • Ausweitung der Videoüberwachung
  • Budgets der Geheimdienste erhöht (+18%) und ihre Unkontrollierbarkeit versteckt ausgebaut (eID-Gesetz) und den Diensten nebenbei noch vollautomatischen Zugriff auf die Passbilder aller Bürger gewährt
  • Massenhafte Handydurchsuchung für Flüchtlinge eingeführt
  • Speicherung der Fluggastdaten aller Bürger eingeführt.

(Liste von Netzpolitik.org) – Und sie haben noch mehr dumme Ideen

Und sonst…

  • Das Verfassungsgericht kippt Merkels Brennelementsteuer, der Staat muss 7. Mrd. Euro an die großen Stromkonzerne zurückzahlen und tut dies auch – ohne auch nur eine Sekunde zu Mucken. Sonst guckt Schäuble auf jeden Cent für seine schwarze Null, aber plötzlich sind 7 Mrd. Euro einfach da. Steuergelder! Nachzuhören bei Monitor.
  • Wir haben diesen handfesten Dieselskandal der seines gleichen sucht und einen entsprechende Bundesminister aus der CSU, der sich nicht dafür interessiert. Übrigens der Gleiche, der auch für diese diskriminierende Autobahn-Maut verantwortlich ist.
  • Wir haben einen SPD-Justizminister der Staatsaufgaben privatisieren möchte („Facebook- oder Hate-Speech-Gesetz“, “Netzwerkdurchsetzungsgesetz”), was zur wahrscheinlich größten Einschränkung der Meinungsfreiheit aller Zeiten führen wird und sogar High Commissioner for Human Rights der UN kritisiert wird (dazu u.a. Lage der Nation #47, und Logbuch Netzpolitik #222).
  • Deutschland hat sein Klimaziel für 2017 bereits im April (!) gerissen und wird seine Ziele 2020 und 2030 ebenfalls nicht erreichen. (Hierzu z.B. Spiegel Online)
  • Kriegs- und Klimaflüchtlinge aus Nordafrika lassen wir tausend- und abertausendfach im Mittelmeer verrecken. Die Regierung feiert sich auch noch dafür. Schiffe der Bundeswehr (innerhalb der Frontex Mission) ignorieren Schiffe in Seenot – sowohl von Flüchtlingen als auch Hilfsorganisationen – und by the way verspottet man Hilfsorganisationen noch als Schlepperorganisationen (Hierzu u.a. als Hörempfehlung Metrolaut #26)
  • Erinnert sich noch jemand an “Ausspähen unter Freunden”? Fand alles statt und wird durch die GroKo alles geleugnet. Nachzulesen im offiziellen Abschlussbericht des NSA Untersuchungsausschusses der am Montag veröffentlicht wird. Zur Empfehlung sei allerdings auf den Bericht der Opposition verwiesen, dessen Veröffentlichung die mit schäbigsten Mitteln Regierung zu verhindern versucht.
  • und so vieles mehr… …

Ich brauch ein paar neue Argumente, mit denen ich unser politisches System verteidigen kann.

Nyan Nyan Cat in HTML und CSS

Alle Jahre wieder bin süchtig nach der Nyan Nyan Cat. Dieses Mal wollte ich allerdings etwas sinnvolles mit der neuen Sucht machen.

Also entschloß ich mich, die Nyan Nyan Cat nachzubauen. Zunächst im Lego Digital Designer

und anschließend in Photoshop als einfache Keyframe-Animation:

Nyan_small

Und zu guter letzt mit HTML und CSS. Da ich bereits für die Photoshop Keyframe-Animation alle 6 Frames des Originals nachgebaut habe, konnte ich die Grafiken für eine CSS-Animationen nutzen. Zunächst habe ich ein PNG-Sprite erstellt die so aussieht:

nyan-5

Mit von CSS3-Animations kann man eine Keyframe-Animation nachbauen. Das Ganze ist im folgenden Ergebnis ergänzt um eine einfache Hintergrundanimationen.

See the Pen Nyan Cat by Dennis Fischer (@ichderfisch) on CodePen.0

Checkt den Codepen um zu erfahren, wie die Animation funktioniert.

Es fehlt noch der Regenbogen, aber der folgt bei Gelegenheit. Auch die Sterne sind anders als im Original, aber das ist meiner künstlerischen Freiheit geschuldet. Ich schreib ein Update, wenn es bei beidem Neuigkeiten gibt.

Ich frage mich derzeit, ob es wirklich notwendig ist, dass jeder Stern im Hintergrund ein eigenes DOM-Element sein muss, oder ob sich das auch eleganter lösen lässt.